KlientInnen über Mich

Feedback „Sommer-Intensive 2016“

„Ich habe mich eher spontan für den Intensive in Payerbach entschieden und bin sehr froh darüber. Grund dafür war, dass ich mich oft ohne Energie und lustlos fühlte.

Die 2 Einzelsitzungen pro Tag gaben mir die Gelegenheit, mich intensiv mit meinem Körper und den diversen Muskelverspannungen zu beschäftigen 😉

Cora verstand es hervorragend, die heiklen Punkte zu finden und mir zu zeigen, dass ich selber den Energiefluss in meinem Körper steuern kann. Dabei kam auch das Lachen nicht zu kurz!

Sehr zufrieden und versorgt mit individuellen Übungsanleitungen fuhr ich heim.

Ich nehme jetzt meinen Körper viel bewusster wahr und kann diverse An- und Verspannungen wieder lösen – super! Auch auf das Atmen „vergesse“ ich nicht……

Ich würde jederzeit wieder einen Intensive machen, weil die intensive Arbeit mich gut motiviert und einen großen Schritt weitergebracht hat!

Danke, liebe Cora!“

Renate G., 56, Wien

„Der Fußworkshop war der Start einer langen und spannenden Veränderung in meinem Leben. Ich musste nachts aufs Klo humpeln und konnte morgens, wenn Gewicht auf den Fuß fiel, kaum gehen. Sport war undenkbar, Wandern und Spazieren lange vorbei. Ich war sehr verzweifelt, als ich zum Workshop ging, dann zu Hause die gezeigten Übungen nachmachte, und zu meiner Freude feststellte, dass ich zum ersten Mal in Jahren eine Linderung empfand.

Über Grinberg und Spiraldynamik- Literatur bin ich zu Spiraldynamik-gestützten Schuheinlagen gekommen, die wiederum mein Leben völlig veränderten: Nach wenigen Tagen schon hielt ich lange Arbeitstage plötzlich besser aus, konnte durch Sport (ohne Schmerzen) meine Muskeln stärken und schaffe nun, elf Monate später, wieder Wanderungen auf Berge!

Ich muss gestehen, ich finde, dass die Arbeit von Cora mit Worten schlecht übersetzt werden kann. Die Wirkungen jedoch sind umso konkreter erzähl- und vor allem erlebbar geworden.

Dafür spüre ich Dankbarkeit.“

Marlies M., 35, Wien

„Ich: 51 Jahre, männlich und verspannt von Kopf bis Fuß. Diesmal kam zu den schon lange und sorgsam gepflegten Nacken-, Schultern- und Rückenverspannungen eine chronische Halsentzündung dazu, welche mich schon 4 Monate lang begleitete. Als meine Pilgerschaft zu Ärzten aller Art mich ohne Diagnose bleiben ließ und in mir die Ahnung aufkeimte, dass ich mich wohl oder übel selbst heilen müsse, kam mir der rettende Gedanke: ganz allein kann ich das nicht, aber es gibt eine, die mir helfen kann und der ich das zutraue: Cora Hiebinger. Ich war schon einige Male bei Cora zu einigen Grinberg-Einzelsitzungen (eigentlich Liegungen, weil meistens liegt man ja am Massagetisch) gewesen, die mich damals schon faszinierten, sowohl wegen des Konzepts der Grinberg Methode als auch wegen Cora selbst, welche mit Engagement und Souveränität bei der Sache war. Allein, damals blieb ich nicht d’ran und wollte mich offensichtlich noch nicht nachhaltig von meinen Verspannungen lösen. Jetzt aber entschied ich mich zu einem Intensive-Wochenende (3 Tage hintereinander je zwei Liegungen täglich). Und tatsächlich: Cora lehrte mich zu spüren, wo überall ich verspannt bin (eben: von Kopf bis Fuß) und führte mich, diese Verspannungen aufzulösen, Schritt für Schritt. Ich erkannte, dass ich selbst es bin, der diese Verspannungen erschafft und Cora half mir zu erfahren, WIE ich das konkret mache und dass ich mich bewusst dazu entscheiden kann, das Selbst-Verspannen sein zu lassen. Und das vor allem allein durch Atmen und Aufmerksamkeit. Dass das über drei Tage geht, ist sehr hilfreich, weil man eben wirklich „intensiv“ beim Thema bleibt und die Energie einer Sitzung gleich in die nächste mitnimmt, was die Wirkung entsprechend potenziert. Diese drei Tage haben begonnen, mich zu verändern. Meine Frau erkannte mich fast nicht mehr, weil zB mein Gesicht um gefühlte drei Zentimeter länger war als gewohnt – vor lauter Entspannen der Kieferpartie. Ich habe Energien entwickelt, wie ich sie schon lange nicht mehr erlebt hatte. Cora macht das einzigartig: sie ist einerseits feinfühlig, aufmerksam, sie beobachtet gut und erkennt genau, wo der Hund begraben ist, sie versteht es andererseits aber auch, ihre immense Kraft – wenn nötig – gezielt und  treffsicher einzusetzen, um die müden Flachsen zum Leben zu erwecken. Und zu dem allen noch dazu: Cora hat einen Super-Schmäh, das heißt neben Atmen und (gelegentlich) zum Schmerz hinspüren kann man auch noch lachen. Also, langer Rede, kurzer Sinn: ich kann den „Intensive“ bei Cora wärmstens empfehlen, wenn man sich von Schmerzen befreien und sich gleichzeitig in Schwung bringen und sich neu erleben will!“

Walter W., Jurist, Baujahr 1964

 

„A fresh start – wieder mit mehr Freude ins Leben

Mit Cora´s Unterstützung habe ich es in einem „Intensiv-Wochenende“ geschafft, mich, meinen Körper und meine Bedürfnisse besser kennenzulernen. Meine Hauptherausforderung – einige meiner verdrängten Ängste und Gefühle überhaupt zu zulassen, diesen Platz zu geben und SEIN zulassen. Mich besser zu spüren und im Alltag besser zu wissen was ich bzw. mein Körper brauchen erleichtert es mir in beruflichen und privaten Situationen selbstbestimmte, klarer und freier zu reagieren! Feiner Nebeneffekt: dadurch spüre ich meine Lebensfreude wieder mehr! Definitv empfehlenswert. Thx!“

Antonija, 29 Jahre

„I have been living with lower back pain and sciatic problems for almost 10
years. I had also a small spine injury about three years ago, and I am not
even 30 yet. In the end of 2015 I tried Grinberg Method for the first time
when I went through 4 sessions at Cora’s practice. During every session,
she made me aware of my muscular habits – how I involve unnecessary
muscular effort into my movements. Her observations and knowledgeable touch
supported me to release the tension of my body, also outside of her
practice. After every session I felt more relaxed in my body than usually.
The liberated sensation lasted from a couple of days to a week. I didn’t
experience a miracle-healing, but I did become aware, that rather than
being ’something that’s just there‘, I continuously re-create the pain
myself. Following Cora’s advice I added simple helpful exercises to my
daily routine, that release tension in my lower back. I do recommend a
visit to her practice.“

Lau L., 28 J.

„Ich gehe gern zu Cora, obwohl das immer bedeutet, dass mir was wehtut. Aber ich kann sicher sein, dass es besser wird! Das erste Mal war ich dort wegen einer Sehnenscheidenentzüdung. Meine Hausärztin hatte mir nur geraten, den rechten Arm und das Handgelenk zu schonen. In einem Alltag mit Kleinkind aber eigentlich unmöglich. Also dann mal der Versuch mit Grinberg – und was soll ich sagen – ich war zweimal dort und die Schmerzen im Alltag waren weg. Zweites Kind und jetzt war es das linke Handgelenk, das schmerzte. Wieder hingehen, und wieder war es nach kurzer Zeit weg! Cora zeigt mir immer wieder, wie gut ich meine Spannungen selber lösen kann, wenn ich aufmerksam bin und atme (wirklich! – klingt komisch – funktioniert aber!) Viele viele Kleinigkeiten, ein paar Millimeter, eine Übung ab und zu und durchatmen. Sie hat mir gezeigt, dass ich gefühlte 30 Muskeln anspanne, wo vielleicht 2 oder 3 ausreichen würden. Ich muss nicht gegen die Schwerkraft arbeiten (sofern ich nicht Stabhochspringerin bin!). Ich darf auch mal lockerlassen. Es klingt so einfach und das ist es auch, aber ich brauche Coras Stups in die richtige Richtung. Ihre Hand, die mir zeigt, wo ich anspanne. Alltägliche Bewegungen, die umgelernt werden müssen, Haltungen, die verbessert werden müssen, Konzentration aufs Atmen, bewusstes Entspannen. Ja – das ist sogar in einem Alltag mit zwei kleinen Kindern machbar – genau genommen das einzige, was echt geht. Und ich war nie der Mensch, der tatsächlich an “Energieflüsse” geglaubt hat, ich hielt das für esoterischen Quatsch, aber ich wurde eines besseren belehrt. Ich konnte es spüren, es kribbelt, es wird warm, es ist angenehm, es heilt und regeneriert – und der Schmerz wird weniger, bis er ganz weg ist.“ Aline C. Mutter, 38, Wien.

„Von Atmen und Muskelanspannung oder wie ich gelernt habe zu wählen. – Ich war ein ständig zorniger Mensch und habe diesen Zorn zu unterdrücken versucht. Entsprechend verspannt und passiv hat mein Körper auf meinen Geist reagiert. Fehlende Motivation in der Arbeit verbunden mit aufbrausendem und streitsuchendem Verhalten im privaten Umfeld waren die Folge und gleichzeitig der Motor meiner fortdauernden Wut.
Dann stieß ich auf Grinberg.
Durch genaues Anspannen und Loslassen einzelner Muskel(partien), sowie bewusstes Atmen lernte ich gezielte Entspannung und die Wut verringerte sich langsam. Somit auch die bis dahin als notwendig erachtete Unterdrückung und Anspannung.
Im nächsten Schritt lernte ich zu wählen. Wie reagiert mein Geist, wie mein Körper auf bestimmte Situationen? Wie kann ich mich in einer Situation so ändern, dass die alten Muster nicht mehr greifen (müssen), dass also die Wut nicht wieder auftaucht und durch den Geist in Schach gehalten werden muss? Die Antwort lag wieder in bewusstem Atmen und gezielter Entspannung.
Cora erwies sich als Begleiterin, die zielsicher meine Verspannungen aufspürte, auch wenn ich bereits glaubte, voll entspannt zu sein. Die Entscheidung darüber, ob ich entspannt oder gestresst, angespannt oder relaxt bin, liegt nun in meiner Hand.
Danke Cora für den Weg, den Du mir gezeigt hast.“ Anton H., IT-Experte

 

„Der Intensive hat seinen Namen voll verdient: Drei dichte und umfangreiche Tage, in denen man – auch außerhalb der Sitzungen – ganz mit sich und dem eigenen Körper beschäftigt ist. Ich fand es emotional sowie körperlich anstrengend und zugleich unglaublich befriedigend, die eigenen Fortschritte so unmittelbar zu erleben. Schritte, die sonst über mehrere Wochen passieren an drei Tagen zu machen, war absolut faszinierend. Man sieht wozu der eigene Körper fähig ist. Mich jedenfalls hat das sehr glücklich und zuversichtlich gemacht. Ich würde jederzeit wieder an einem Intensivwochenende teilnehmen. Danke, Cora!“  Simone, 42.